BKM Bausparkasse Mainz Bausparvertrag

BKM Bausparkasse Mainz Bausparvertrag

Unser Testergebnis für den BKM Bausparkasse Mainz Bausparvertrag

BKM Bausparkasse Mainz Bausparvertrag

Die Konditionen zum BKM Bausparkasse Mainz Bausparvertrag

Zinsbindung: 3‰ der Bausparsumme pro Monat

Darlehenszins: 2,81 – 2,96 % eff. (geb. Sollzins: 2,81 – 2,96 % p.a.)**

Guthabenszins: 0,25 % p.a. nominal*

Tilgungsrate: 6 ‰ der Bausparsumme p.M.***

Ratenzahlung: monatlich

Tilgungsgutschrift: tagesgleich

Bereitstellungszins: 2,5 % p.a. ab dem zweiten auf die Bereitstellung folgenden Monatsersten

Risiko-LV. Pflicht: nein

Abschlussgebühr: 100 Euro pauschal****

Darlehensgebühr: keine

Kontoführungsgebühr: keine

Mindestwartezeit bis Zuteilung: 24 Monate

Wartezeit bei Regelbesparung:

Guthabenszins bei Kündigung: vereinbarter Habenzinssatz*****

* Grundverzinsung, lässt sich durch Sparplanvariante (Version R) auf 1,76 % (3 Jahre) bis 3,01 % (10 Jahre) nominal p.a. erhöhen
** Darlehenszins erhöht bei Version R um 2,50% über dem durchschnittl. vereinnahmten Guthabenzins, dann 2,93–5,52% eff. p.a.
*** bei Regelzuteilung, für Wahlzuteilung gilt: 1% p.M. des Bauspardarlehens bei regulärem Darlehensbetrag o. 1,68-1,76% p.M. bei Wahlzuteilung inkl. Mehrzuteilung
**** Bei Version maxDirekt, ansonsten zwischen 1,00 und 1,60 % der Bausparsumme
***** (Bei Einhaltung einer 6-monatigen Kündigungsfrist, ansonsten Abzug von 3 % Diskont)

Anbieter

Die 1930 gegründete Bausparkasse Mainz AG (BKM) gehört mit seit Gründung mehr als 500.000 finanzierten Wohnobjekten und einem Bestandsvolumen von 4.932 Mrd. Euro per 12/2013 zu den führenden Unternehmen seiner Branche. Neben dem Bereich Bausparen bietet die BKM inzwischen auch Produkte aus den Sparten Finanzierung, Vorsorge, Immobilien und Geldanlage an. Der Geschäftsschwerpunkt liegt jedoch im originären Geschäftsfeld Bausparen.

Details

Was ist BKM Bausparkasse Mainz Bausparen?

Bausparen bei der BKM umfasst insgesamt vier Bausparvertrags-Varianten mit unterschiedlichen Tarifen; wir haben uns bei unserem Test auf das online erhältliche Modell maxDirekt beschränkt. Die für die anderen Vertragsvarianten (maxBasis, maxPremium und maxSparplus) geltenden Tarife können der Website des Anbieters entnommen werden.

Besondere Stärken des Anbieters

Die BKM unterhält neben der Zentrale in Mainz ein über das gesamte Bundesgebiet gespanntes Netz von Beratungsbüros; insgesamt gewährleisten rund 800 Mitarbeiter im Innen- und Außendienst durch das breite Produktangebot einen qualifizierten “Alles-aus-einer-Hand-Service”. Das Unternehmen gehört zu den ersten Bausparkassen, die auf feste Zuteilungsfristen verzichteten; auch beim Tarif maxDirekt ist eine Wahlzuteilung möglich.

Durch die seit 2008 bestehende Partnerschaft mit der INTER Versicherung kann die BKM auch die Sparte Vorsorge komplett abdecken. Ferner gehörte die BKM unter den Bausparkassen zu den Pionieren bei Riester-Produkten.

Besonderheiten

Besondere Vorteile beim maxDirekt der BKM

Der mit Vertragssummen zwischen 10.000 und 50.000 Euro angebotene maxDirekt ist in zwei unterschiedlichen Versionen erhältlich. Der Tarif F bietet sich für alle Bausparer an, die bei Vertragsabschluss davon ausgehen, dass sie das Bauspardarlehen später nutzen werden: Er steht für zwar niedrige Guthabenzinsen, aber einen relativ günstigen, schon bei Vertragsabschluss für die gesamte Darlehenslaufzeit fest vereinbarten Darlehenszinssatz. Die Variante R hingegen ist für Anleger konzipiert worden.

Besonderheiten des maxDirekt R

Die maxDirekt R wird vom Anbieter als “Renditeturbo” bezeichnet. Dahinter verbirgt sich ein Bausparvertrag mit Sparplan, der anstelle einer festen Grundverzinsung eine laufzeitabhängige Nominalverzinsung von 1,76% bis 3,01 % ermöglicht. Bei diesen Zinssätzen handelt es sich im Vergleich mit Sparplänen anderer Institute um Top-Offerten. In Verbindung mit der bei jedem Bausparvertrag zusätzlich möglichen staatlichen Förderung (Wohnungsbauprämie und vermögenswirksame Leistungen) sowie der beim maxDirekt immer nur pauschal anfallenden Abschlussgebühr von 100 Euro wird der maxDirekt R zu einem empfehlenswerten Anlageprodukt.

Allerdings muss die vergleichsweise hohe Guthabenverzinsung bei Darlehensaufnahme mit erhöhten Kreditzinsen bezahlt werden. Der Darlehenszinssatz liegt 2,50 %-Punkte über dem vom jeweiligen Anleger durchschnittlich erzielten Sparzins. Zudem werden die laut Vertrag jährlich gutzuschreibenden Extra-Zinsen nur bei vertragsgerechter Bedienung des Vertrages gezahlt; ansonsten kommt die Grundverzinsung von 0,25% p.a. zum Tragen.

Fazit

Ein Pro für den Bausparvertrag maxDirekt der BKM ist – neben allen grundsätzlichen Argumenten zugunsten eines Bausparvertrages – zunächst die pauschale Abschlussgebühr von nur 100 Euro. Diese Gebühr entspricht bei der Mindestbausparsumme von 10.000 Euro zwar dem auch bei anderen Anbietern üblichen Betrag, ist bei der Höchstbetragssumme von 50.000 Euro aber sehr niedrig. Positiv zu werten ist neben den attraktiven Zinsofferten beim maxDirekt R auch der Verzicht auf Darlehens- oder sonstige Gebühren.

Als Variante F ist der maxDirekt allerdings weniger wegen der dann nur durchschnittlichen Spar- und Darlehenszins-Offerten attraktiv. Vielmehr ist diese Variante neben den schon erwähnten Kostenvorteilen durch die mögliche Wunschzuteilung nach 24 Monaten und die angebotene Mehrzuteilung von bis zu 100 % des regulären Darlehensanspruchs interessant. Häuslebauer in spe können mit dem maxDirekt F durchaus gut beraten sein.

Auch mit Blick auf die bei beiden Tarifvarianten mögliche staatliche Förderung kann der maxDirekt der Bausparkasse Mainz je nach Interessenlage eine gute Wahl sein.

»» Weiter zum Antrag

Kontaktinformationen – Bausparkasse Mainz AG

Anschrift:
Bausparkasse Mainz AG
Kantstraße 1
55122 Mainz
Telefon: +49 (0) 6131 30 34 35
Fax: +49 (0) 6131 30 38 34
E-Mail: kunden@bkm.de
Internetadresse: www.bkm.de

Zuletzt geändert am: 24 September, 2015